Lauf geht's!

Trainiere fleißig und werde in nur 6 Monaten zum Halbmarathon-Läufer!

Erfolgreich in 2019

Dieses Jahr ist Dein Jahr! Stelle Dich der Herausforderung und mach mit!

Bleib gesund!

Sei sportlich aktiv und halte Dich dadurch fit und gesund!

Teil des Teams

Lerne nette Leute kennen und teile den Erfolg mit Deinem Team!

Der große Lauf beginnt in:

Tagen

Stunden

Minuten

Sekunden

NEU 2019: Power-Walking für Einsteiger

Power-Walking
Ab diesem Jahr bieten wir auch eine Walking-Gruppe an. Das Ziel bleibt der Halbmarathon. Auch hier wird ganzheitlich trainiert und alle Teilnehmer steigern ihre Ausdauer und werden fitter. Der Vorteil beim Walken: Die Belastungen, die auf unseren Bewegungsapparat, auf Gelenke, Bänder und Sehnen wirken, sind deutlich reduziert. Es ist somit ein schonenderes Training. Hintergrund ist, dass es beim Walken – anders als beim Laufen bzw. Joggen – keine Flugphase gibt. Ein Bein ist also immer auf dem Boden. So müssen unsere Gelenke, unsere Bänder und Sehnen bei der Landung nicht das Vierfache unseres Körpergewichtes abfedern. Walken ist damit eine hervorragende Möglichkeit, gerade für Einsteiger, die mit einem hohen Ausgangsgewicht starten, den Halbmarathon zu schaffen. Die Gefahr, sich beim Training unwissentlich zu überlasten, ist viel geringer. Und so viel langsamer ist man gar nicht. Sie werden überrascht sein!

Ohne Stöcke – aber mit viel Spaß
Beim Walken unterscheidet man zwei Varianten, Nordic Walking und Power Walking. Beim Nordic Walking kommen auch Stöcke zum Einsatz – darauf verzichten wir bei Lauf geht‘s, um es von Anfang an einfach zu halten. Aber keine Angst: Sie trainieren dennoch Ihren gesamten Körper und nicht nur die Beine, denn der kraftsparende Einsatz des Armschwungs, den wir Ihnen beibringen, erhöht Ihre Leistungsfähigkeit und Ihr Tempo. Orthopädische Beschwerden werden so weitestgehend vermieden. Sie schützen sich selbst vor Überlastung.

NEU 2019: Neues Jahr – neue Gruppen

Latte Macchiato, Cappuccino, Espresso – Adieu
Aufgrund der neuen Walking-Gruppe verabschieden wir uns von den alten Bezeichnungen der Trainingsgruppen:

Hallo Power-Walker, Lauf-Einsteiger, Lauf-Fortgeschrittene
2019 werden die Einsteiger noch mehr in den Vordergrund gerückt. Das Trainingstagebuch beginnt mit einem Plan für Power-Walker. Diese werden über den Zeitraum von 6 Monaten fit gemacht, um den Halbmarathon zu walken. An zweiter Stelle stehen die Lauf-Einsteiger, ehemals unsere “Latte Macchiatos”. Die Teilnehmer werden hier ebenfalls über Walking an die neue Belastung herangeführt. Im Unterschied zu den Power-Walkern gehen die Einsteiger jedoch nach einigen Wochen, wenn das Bindegewebe gefestigt ist, ins Laufen über. Die Speerspitze unserer Gruppeneinteilung in 2019 bilden die Lauf-Fortgeschrittenen. Hier werden die ehemaligen “Cappuccinos” und “Espressos” zusammengefasst. Diese Gruppe richtet sich daher an Wiederholer von Lauf geht’s.

Lauf geht's – In 6 Monaten zum Halbmarathon

Laufen Sie sich gesund! Wir machen Sie fit für den Einstein-Halbmarathon am 29. September 2019 in Ulm. „Lauf geht’s“ bringt Walker, Lauf-Einsteiger und Lauf-Fortgeschrittene in sechs Monaten zum Halbmarathon. Langsam, ohne Überforderung und ohne Leistungsdruck.
Das ganzheitliche Programm kombiniert modernste Trainingsmethodik mit neuester Ernährungslehre. Es geht nicht allein ums Laufen. Begleitende Mobilisierungs- und Stabilisierungsübungen stärken Bänder und Sehnen. Hochintensives Intervalltraining ermöglicht effizientes Training in kurzer Zeit – ein Plus für Berufstätige! Und das spezielle Faszienprogramm verkürzt die Regenerationszeit Ihrer Muskeln. Das Programm aktiviert die kompletten Muskelketten.
Begleitende entzündungssenkende Ernährungstipps stärken Ihr Immunsystem und kräftigen Ihr Bindegewebe. Sie werden auf natürliche Weise abnehmen, ohne zu fasten!
Wissenschaftlicher Leiter des Programms ist der Biologe und Sportwissenschaftler Dr. Wolfgang Feil. Er hat die von ihm ursprünglich für den Leistungssport entwickelte FAST-Formel bei „Lauf-geht’s“ auf den Gesundheitssport übertragen.
In der medizinischen Forschung geht man heute davon aus, dass das Verhältnis von Taillenumfang zur Körpergröße ein maßgeblicher Indikator für das Herzinfarktrisiko ist. Hier wurde eine durchschnittliche Taillenreduktion von 5,6 cm erreicht. Das Herzinfarktrisiko der Teilnehmer konnte so signifikant gesenkt werden.
Nach einem Fitnesscheck zu Beginn erhalten die Teilnehmer einen auf den eigenen Leistungsstand angepassten individuellen Trainingsplan. Sie trainieren alleine und einmal die Woche gemeinsam im wöchentlichen Lauftreff. Die geschulten Trainer begleiten und motivieren Sie.
Während des Programms können sich die Teilnehmer jederzeit mit Fragen an ihre Trainer im Lauftreff und an die Forschungsgruppe Dr. Feil wenden.
Während des Programms können die Teilnehmer an zwei Meilensteinkontrollen teilnehmen, um den Leistungsstand zu prüfen. Ziel und Abschluss des Programms ist die erfolgreiche Teilnahme am Einstein-Halbmarathon am 29. September 2019 in Ulm. Die Gebühren für alle Veranstaltungen sind in der Teilnehmergebühr bereits enthalten.
Abgerundet wird das Programm mit Expertenvorträgen zu den Themen Training, Ausrüstung, Ernährung und Motivation, u.a. mit Dr. Wolfgang Feil.
Das Programm ist auf sechs Monate ausgelegt und kostet 49,95 Euro pro Monat.

AOK-Mitglieder zahlen lediglich 24,95 Euro – sowohl für das Starterpaket als auch die monatliche Teilnehmergebühr.

Wiederholer aus den Vorjahren zahlen keine Anmeldegebühr (einmalig 49,95 Euro).

HZ-Abonnenten zahlen lediglich 39,95 Euro für die monatliche Teilnehmergebühr. Die Anmeldegebühr beträgt einmalig 49,95 Euro
Alle Teilnehmer dürfen einen Atemgastest durchführen. Dieser gilt in der Sportwissenschaft derzeit als beste Möglichkeit, die eigenen Trainingsbereiche zu definieren und hat einen Wert von rund 150 Euro. Er wird im AOK-Gesundheitszentren in Heidenheim durchgeführt und dauert etwa 30 Minuten pro Person. Hier vereinbaren die Teilnehmer Einzeltermine.

Bitte beachten Sie die Informationen der AOK zur Vorbereitung des Atemgastests: Download PDF
Zusätzlich teilen Sie uns Ihre individuellen Ziele und Ihre persönliche Einschätzung Ihres Fitnessstandes in einem Fragebogen mit. Hier beantworten Sie auch Fragen zu etwaigen Vorerkrankungen, die uns helfen, Sie in die richtige Trainingsgruppe einzuteilen. Nach Beurteilung der Daten durch die Forschungsgruppe Dr. Feil erhalten alle Teilnehmer einen auf den eigenen Leistungsstand angepassten Trainingsplan.
Sie erhalten wöchentlich eine Motivationsmail mit neuen Tipps und Tricks rund ums Laufen und mit organisatorischen Hinweisen.
Laufen funktioniert nur aus einer stabilen Körpermitte. Sie macht das Laufen einfacher und schützt vor Verletzungen. Daher empfehlen wir mindestens dreimal pro Woche ein 15-minütiges Mobilisations- und Stabilisationsprogramm. Diese einfachen Übungen sind Teil einer DVD, die jeder Teilnehmer im Starterpaket erhält. Auf der DVD ist auch ein neues Lauf ABC von Dr. Feil. Ausführlich beschrieben sind alle Übungen auch im Begleitbuch der Aktion: „Lauf Dich gesund“.
Die Forschungsgruppe Dr. Feil bietet drei Live-Webinare zu folgenden Themen an:

15.05.2019, 19 Uhr
„Aller Anfang ist schwer – Motivationstipps und Durchhalte-Strategien“
Erfahren Sie, wie Sie kleinere Anfangsbeschwerden überwinden, so dass das Training weiterhin Spaß macht. Im Webinar gibt Dr. Feil viele Motivationstipps, wie es Ihnen leichter fällt, sich für das wöchentliche Training zu begeistern.

05.06.2019, 19 Uhr
„Die Dr. Feil Ernährung in der Praxis“
Erfahren Sie, wie Sie die Dr. Feil Ernährung einfach und leicht in Ihren Alltag integrieren können. Im Webinar gibt Dr. Feil viele praktische Hinweise, wie Sie mehr aus Ihren Lebensmitteln machen können, wie Sie eine bessere Verdauung bekommen und wie Sie schnell und zackig eine Mahlzeit auf einen Dr. Feil Standard bekommen können.

17.07.2019, 19 Uhr
„Regenerationsförderung – Strategien für mehr körperliche und mentale Frische“
sDas Lauf Geht’s Training wird jetzt zunehmend umfangreicher. Sie werden dies mit größerer Müdigkeit spüren. Deshalb erfahren sie im Webinar alles, wie Sie sich schneller nach dem Training wieder frisch fühlen werden. Neben vielen Informationen zur Beschleunigung der körperlichen Regeneration, erfahren Sie auch wie Sie sich hormonell und mental schneller erholen.

Zeit und Zugangscode geht den Teilnehmern rechtzeitig zu.

Mergelstetten (SVM) – Power-Walking, Einsteiger, Fortgeschrittene:
Trainingstag: Dienstag, 18:30 Uhr (Beginn: ab dem 09. April 2019)

Giengen (TSG) – Power-Walking, Einsteiger, Fortgeschrittene:
Trainingstag: Donnerstag, 18:30 Uhr (Beginn: ab dem 11. April 2019)

Heidenheim (HSB) – Power-Walking, Einsteiger, Fortgeschrittene:
Trainingstag: Donnerstag, 18:30 Uhr (Beginn: ab dem 11. April 2019)

Sie möchten eine kleine Einstimmung? Dann schauen Sie sich doch unsere Erinnerungen an...

Zu den Erinnerungen

Lauf geht's – Nächste Termine

2. Meilensteinkontrolle

Sonntag, 9:00 Uhr (Start)
auf dem Gelände des SVM, Mergelstetten

Wolfgang Grandjean:
Vorbereitungen auf den Lauf

Donnerstag, 19:00 Uhr
im HSB Sportzentrum, Heidenheim

Lauf geht's – Leistungen im Überblick

Trainingstagebuch

Persönliches Trainingstagebuch mit modifiziertem Trainingsplan unter anderem auch speziell für Walker

Fachvorträgen

Teilnahme an fünf Fachvorträgen (Ernährung, Training, Stressmanagement, Motivation und Halbmarathonvorbereitung)

Meilensteinkontrollen

Teilnahme an zwei Meilensteinkontrollen (Anmeldegebühren bereits enthalten)

Atemgastest

Lauf geht‘s Teilnehmer erhalten einen kostenfreien, sportmedizinischen Atemgastest im Wert von 150 Euro.

Lauftreff

Wöchentlicher Lauftreff mit nach der F-AS-T-Methodik geschulten Trainern in drei Leistungsgruppen

Webinare

Teilnahme an drei Webinaren zu den Themen Motivation, Ernährung, Regeneration und Stressmanagement

Einstein-Halbmarathon

Teilnahme am Einstein-Halbmarathon in Ulm (Anmeldegebühr bereits enthalten)

Buch „Lauf Dich gesund“

Buch „Lauf Dich gesund“ (24,95 €) von Dr. Wolfgang Feil und Wolfgang Grandjean

DVD „Lauf Dich gesund“

DVD „Lauf Dich gesund“ mit Übungen zur Mobilisation, Stabilisation, Faszientraining und Lauf ABC

Betreuung

Kontinuierliche Betreuung durch die Forschungsgruppe Dr. Feil mit E-Mail Beratungszugang

Funktionslaufshirt

Funktionslaufshirt „Lauf geht’s 2019“ und „Lauf geht´s 2019-Erkennungsband“

Starterset

Starterset mit ausgewählten ultraSPORTS-Produkten zum Lauftraining

Nubuk Sports

20% Rabatt auf Laufschuhe, 10% Rabatt auf das restliche Sortiment von Nubuk Sports

Motivationsmails

Wöchentliche Motivationsmails mit Tipps zum Laufen und zur Ernährung

Zeitung

Im gesamten Zeitraum erhältst Du kostenfrei die Heidenheimer Zeitung

Lauf geht's – Aktionen und Angebote

Die Anmeldefrist ist leider vorüber – falls Sie sich noch anmelden möchten, schreiben Sie uns an lesermarkt@hz.de

Standard

49.95
/Monat
  • Anmeldegebühr 49,95 €*
  • betreutes Lauftraining
  • Teilnahmegebühr Heidenheimer Sparkassen-Stadtlauf
  • Teilnahmegebühr Einsteinlauf Ulm
  • diverse Fachvorträge von Profis
  • 10 % bei Nubuk Sports
  • Lauftrikot
  • Heidenheimer Zeitung kostenfrei
  • *entfällt für Wiederholer.

AOK-Mitglieder

24.95
/Monat
  • Anmeldegebühr 24,95 €*
  • betreutes Lauftraining
  • Teilnahmegebühr Heidenheimer Sparkassen-Stadtlauf
  • Teilnahmegebühr Einsteinlauf Ulm
  • diverse Fachvorträge von Profis
  • 10 % bei Nubuk Sports
  • Lauftrikot
  • Digitale Ausgabe der Heidenheimer Zeitung
  • *entfällt für Wiederholer.

HZ-Abonnenten

39.95
/Monat
  • Anmeldegebühr 49.95 €*
  • betreutes Lauftraining
  • Teilnahmegebühr Heidenheimer Sparkassen-Stadtlauf
  • Teilnahmegebühr Einsteinlauf Ulm
  • diverse Fachvorträge von Profis
  • 10 % bei Nubuk Sports
  • Lauftrikot
  • Digitale Ausgabe der Heidenheimer Zeitung
  • *entfällt für Wiederholer.

Lauf geht's – Alle Termine im Überblick

2. Meilensteinkontrolle

Sonntag, 9:00 Uhr (Start)
auf dem Gelände des SVM, Mergelstetten

Wolfgang Grandjean:
Vorbereitungen auf den Lauf

Donnerstag, 19:00 Uhr
im HSB Sportzentrum, Heidenheim

Halbmarathon

Sonntag
Teilnahme am Einsteinlauf in Ulm.

NEU: Lauf geht's – Newsletter

diesmal kommt der Newsletter schon zwei Tage früher als sonst.

Erstens wollen wir euch nochmal an das Webinar mit Dr. Feil heute Abend erinnern: wie bereits angekündigt, findet am Mittwoch, 17. Juli 2019 um 19:00 Uhr folgendes Webinar statt: „Regenerationsförderung – Strategien für mehr körperliche und mentale Frische“ Der Webinar-Zugang erfolgt über diesen Link.

Verhindert am Webinar-Termin?
Wer am Webinar-Termin verhindert ist, der kann das Webinar ab Donnerstag, 18. Juli im Laufe des Tages – spätestens nach 24 Stunden – hier nachschauen.

Eine zweite Erinnerung betrifft die 2. Meilensteinkontrolle am kommenden Sonntag, 21. Juli: Sie dient der Formüberprüfung; Einsteiger + Walker laufen 3 Runden, also insgesamt 9 km / Fortgeschrittene laufen 4 Runden, also 12 km.

Treffpunkt ist am SVM Sportgelände auf den Reutenen (in der Schwende 4, 89522 Heidenheim). Los geht’s um 8 Uhr mit einem gemeinsamen Spaziergang (ca.1000 Meter) bis zum Startpunkt. Um 8.15 Uhr gibt es Mobi/Stabi mit Dr. Wolfgang Feil, um 8.30 Uhr ist Start am alten Lauftreffpunkt des SV Mergelstetten (Waldspielplatz, ehem. Hundedressurplatz).

PS: Bitte denkt an eure Trinkflasche.

Das war’s schon für diese Woche. Bis Sonntag.
Euer Lauf-geht’s-Team

noch knapp 80 Tage, dann fällt der Startschuss für den Halbmarathon in Ulm. Auf dem Weg dorthin steht nach den Vorträgen der vergangenen Wochen demnächst die nächste sportliche Herausforderung auf dem Terminplan: am Sonntag, 21. Juli ist die zweite Meilensteinkontrolle. Hier alle Infos dazu:


Die Streckenlänge beträgt 3 Kilometer pro Runde. Walker und Anfänger laufen drei Runden, also 9 Kilometer: Fortgeschrittene vier Runden (12 Kilometer). Mehrere Trainer sind begleitend auf der Strecke und als Streckenposten eingesetzt. Die Laufstrecke wird mit Pfeilen auf dem Boden markiert.

Lauf geht's – Streckenverlauf
Im Start/Zielbereich nach jeder Runde befindet sich die Getränkestation. Bitte bringt eine eigene Trinkflasche mit, da wir der Umwelt etwas Gutes tun möchten und keinen Müll verursachen. Eure Flasche könnt ihr vor Ort auffüllen. Noch eine Bitte: fahrt nicht mit dem Auto zum Startpunkt, dort gibt es keine Parkmöglichkeiten!

Für die längeren Läufe haben wir für euch heute noch einen Tipp von Wolfgang Grandjean:

Taktgeber im Ohr: Einige von Euch laufen mit dem „Knopf im Ohr“. Die Musik vom Smartphone auf den Kopfhörer übertragen kann motivieren und stimulieren. Dabei wird der Ohrstöpsel zum Taktgeber. Schnelle Musik lässt uns schneller laufen. Langsame Songs lassen uns eher dahingleiten. Das ist einfach zu erklären: DJs teilen Musik in „Beats-per-Minute“, also den Takt in Schläge pro Minute ein. Richtig: Das kennen wir auch von unserer Pulsuhr. Wer sich also bewusst runterbremsen möchte, um nicht zu schnell zu laufen, sollte sich eine entsprechend ruhige Titelliste zusammenstellen mit langsamen Liedern. Dann kommt die „Entschleunigung“ aus den Ohrhörern. Wer sich fordern will, pusht sich mit schnellen Rhythmen. Übrigens: Im Internet findet Ihr hunderte von fertigen Playlists von Läufern für Läufer. In diesem Sinne: „Let the music lead you the way...“

In diesem Sinne, trainiert fleißig …
Euer Lauf-geht’s-Team

jetzt habt ihr schon ein gewaltiges Stück auf dem Weg zum Halbmarathon geschafft. Super!!! In den nächsten knapp drei Monaten wird sich das Pensum aber noch gewaltig steigern. Da gilt es, motiviert zu bleiben. Wie das funktioniert und wie ihr es schafft, in wichtigen Situationen fokussiert zu sein, erfahrt ihr heute Abend (Freitag, 5. Juli) beim Vortrag von Prof. Jan Mayer. Bitte vergesst nicht, euch als Lauf-geht’s-Teilnehmer mit eurem Armband oder Ausweis auszuweisen.

Zudem möchten wir euch hiermit auf das nächste Webinar mit Dr. Feil aufmerksam machen - Wolfgang Feil schreibt dazu: „Die längeren Läufe sind immens wichtig, um die notwendige Halbmarathon-Form aufzubauen. Manche von Euch gaben mir das Feedback, dass die langen Läufe schon jetzt sehr müde machen und fragen sich, ob diese Trainingsausweitung überhaupt zu schaffen ist, ohne tagsüber ständig müde und ausgelaugt zu sein. Deshalb biete ich Euch hierzu ein weiteres Webinar am Mittwoch 17. Juli 2019 um 19:00 Uhr an, in dem ich Euch viele Tipps gebe, wie Ihr Euch schneller erholen könnt und wie Euer Schlaf erholsamer wird. Schaut in das Webinar rein – wenn Ihr einen Großteil der Tipps umsetzt, dann sind auch die längeren Läufe jetzt in der Endphase unseres gemeinsamen Trainings locker zu schaffen.

Der Webinar Zugang erfolgt über folgenden Link.

Während des Webinars können Fragen im Chat gestellt werden, diese werden dann live beantwortet.

Vorteile einer besseren Regeneration:


Verhindert am Webinar-Termin?
Wer am Webinar-Termin verhindert ist kann den Inhalt im Laufe des Tages am Donnerstag 18. Juli – spätestens nach 24 Stunden – hier (gleich wie der Link zum Zugang!) nachschauen.

Wie versprochen bekommt ihr hier nun auch noch den Link zum vorangegangenen Vortrag mit Dr. Feil: “Mit Bewegung Stress abbauen – länger leben mit der Dr. Feil Strategie”

Soweit für heute
Euer Lauf-geht’s-Team

ich hoffe mal, ihr habt die Hitze-Woche gut überstanden und trotzdem ein wenig trainieren können.

Nach dem Vortrag von Dr. Feil steht kommende Woche der nächste spannende Vortrag an.

Am Freitag, 5. Juli, 19 Uhr im Sparkassen-Business-Club der Voith-Arena ist Prof. Dr. Jan Mayer zum Thema Motivation zu Gast. Um es vorneweg zu nehmen: Es lohnt sich.

Jan Mayer betreut als Sportpsychologe den Bundesligisten TSG Hoffenheim, und sein Konzept zum Erzielen von Spitzenleistungen hat sich in der Praxis des Leistungssports über Jahre bewährt. Er erklärt, wie nicht nur Sportler, sondern jedermann sich die Kunst des Moments aneignen kann, damit wir uns zu jeder Zeit auf uns selbst und unsere Kompetenz verlassen können. Und er zeigt, wie seine Strategie im alltäglichen Leben funktioniert. Dank diesem wissenschaftlich fundierten Instrumentarium überwinden wir Selbstzweifel und bleiben auch im größten Stress souverän und überzeugend.

Wichtig: Der Vortrag wird auch für Nicht-Lauf-Geht’s-Teilnehmer angeboten. Weist euch deshalb bitte mit eurem Armband und/oder Ausweis aus (war im Starterpaket dabei). Viel Spaß beim Vortrag.

Dr. Feil hat euch ja schon Anfang der Woche Tipps gegeben, wie ihr bei hohen Temperaturen trainieren könnt. Hier noch ein weiterer Ratschlag:

Dr. Feil Tipp: Trinkgürtel besorgen
Jetzt ist es an der Zeit, sich einen Trinkgürtel zu besorgen, da die Läufe so langsam immer länger werden. Euer Sportfachhändler hat hier gutsitzende Systeme mit Zusatztäschchen für Schlüssel und andere Accessoires. Wählt einen Gürtel mit mehreren kleineren Fläschchen, so könnt ihr bei den langen Läufen immer etwas Wasser und zusätzlich auch euer Sportgetränk dabeihaben, das euch vor Krämpfen schützt und das euch bei den langen Einheiten mit Energie versorgt, damit ihr den langen Lauf durchsteht. Nehmt beim Portionsbeutel Buffer die doppelte Wassermenge fürs Training: also 500 ml auf einen Portionsbeutel.

Freut euch auch auf das heutige Rezept: Der Quinoa-Salat wirkt erfrischend besonders bei heißem Wetter und lässt sich auch gut mitnehmen.

Dr. Feil Rezept: Quinoa-Petersilie-Salat
Für 4 Personen

Zutaten:


Zubereitung:
Quinoa nach Anleitung zubereiten und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Sellerie, Aprikosen und Frühlingszwiebeln fein schneiden. Petersilie und Kürbiskerne hacken. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben. Mit Zitronensaft, Olivenöl, Pfeffer, Salz und Honig abschmecken.

Soweit für heute, bis zum nächsten Mal.
Euer Lauf-geht’s-Team

An sich ist Sonne satt ja toll, wenn man an den Baggersee oder ins Freibad kann. Aber auch diese Woche stehen Einheiten auf dem Plan. Der ein oder andere wird sich fragen, wie er bei der Hitze trainieren soll.

Tipps dazu gibt Dr. Wolfgang Feil nachfolgend in einem Interview mit Wolfgang Grandjean:

Wann soll trainiert werden?
Wolfgang Grandjean:
Ich persönlich stehe wirklich sehr früh auf und trainiere morgens um 6 Uhr. Alles andere schaffe ich nicht. Es ist einfach zu heiß. Außerdem laufe ich „andere“ Strecken als normal. Ich suche bewusst nach Wegen im Wald. Dort ist die Luft kühler und die Bäume schützen meine mittlerweile doch recht offene Frisur vor direkter Sonneneinstrahlung. Ich trage trotzdem eine Sonnenkappe.

Wie viel und was muss man trinken?
Dr. Wolfgang Feil:
Ich trinke gleich nach dem Aufstehen die ersten 2 Gläser Wasser mit einer Prise Salz, da man gerade bei den warmen Temperaturen auch in der Nacht vermehrt schwitzt. Während des Tages empfehle ich viel Wasser mit Zitrone, etwas Ingwer und frische Pfefferminzblätter zu trinken. Zwischendurch tut eine Tasse Grüntee oder Kräutertee immer wieder sehr gut. Über den Tag sollte man mindestens 3 Liter trinken, an Trainingstagen ruhig auch mehr. Vor allem ist es jetzt wichtig, beim Laufen Wasser oder ein Sportgetränk dabei zu haben. Nach dem Training brauchen wir Eiweiß, um die Regeneration einzuleiten und das Immunsystem zu stärken. Buttermilch oder Naturjoghurt ist deshalb besser wie Apfelsaft. Wer merkt, dass diese Sauermilchprodukte nicht mehr für eine gute Regeneration ausreichen, dem empfehle ich beim Sportfachhändler Molkeneiweißgetränke mit Zink und Magnesium sich zu besorgen.

Gibt es eine spezielle „Heiß-Wetter-Ernährung“?
Dr. Wolfgang Feil:
Gerade bei den warmen Temperaturen ist leichte Kost sehr wichtig. Deshalb bleibt bei „Gemüse, Gemüse, Gemüse, Salat, Salat, Salat“ verfeinert mit vielen frischen Kräutern. Eine gute Buttermilch mit etwas Limette und Pfefferminze oder Beeren verfeinert, erfrischt nicht nur, sondern sorgt für eine gute Regeneration nach dem Laufen. Auch eine große Portion Gewürzquark mit einer Handvoll erntefrischen Früchten ersetzt eine Mahlzeit.

Ab wann darf man das Training auch mal ausfallen lassen?
Wolfgang Grandjean:
Ohne eine gewisse Disziplin bei der Einhaltung des Trainingsplans erreicht man sein Ziel nicht. Aber wenn man bei 32 Grad schwüler Hitze 90 Minuten in der prallen Sonne läuft, ist man ehrlich gesagt nicht ganz bei Trost! Die Gefahr, einen Hitzeschlag zu bekommen, ist viel zu groß. Da muss man auch mal 5 gerade sein lassen! Ich ärgere mich selbst, wenn ich meinen Plan nicht einhalte. Aber was hätte ich davon, wenn ich nach so einem Training zwei Wochen mit Sonnenstich im Bett läge? Dann besser mit dem Laufen aussetzen und in der Wohnung ein 4-Minuten-Tabata-Training machen. Eine gute Alternative ist auch, ein Training ins Freibad zu verlegen. Eine Stunde schwimmen oder mit dem Aqua-Gürtel im Becken oder See laufen ist ebenso wirkungsvoll und ersetzt eine Laufeinheit.

Einige Teilnehmer haben Angst, dass sie durch Trainingsrückstand den Halbmarathon nicht schaffen werden.
Dr. Wolfgang Feil:
In unserem Trainingsplan ist ein Puffer für eventuelle Pausenwochen eingebaut. Wer 70 % des Trainings durchführen kann, der wird auch den Halbmarathon schaffen. Daher braucht man kein schlechtes Gewissen haben wenn man aufgrund von Urlaub oder extremer Hitze mal pausiert.

Bis zum nächsten Mal, euer Lauf-geht’s-Team

die erste Meilensteinkontrolle liegt hinter euch. Der Stadtlauf in Heidenheim war sicher für euch alle ein super Erlebnis. Bei uns auf der Homepage finden sich dazu jede Menge Bilder:

https://www.swp.de/sport/mehr-lokalsport/heidenheim/_lauf-geht_s_-teilnehmer-erreichen-erstes-etappenziel-31231699.html
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/heidenheim/heidenheimer-stadtlauf-2019_-der-zieleinlauf-31215765.html

Damit ist eine erste Etappe geschafft. Jetzt geht es ganz langsam Richtung Halbmarathon in Ulm. Am 26. Juni ist Dr. Wolfgang Feil das nächste Mal zu einem Vortrag vor Ort, am 5. Juli kommt Prof. Jan Mayer (Thema Motivation) nach Heidenheim und am 21. Juli ist noch eine weitere Meilensteinkontrolle eingebaut.Bleibt weiter fleißig am Ball. Es lohnt sich.

Wichtig: Vergesst bei den warmen Temperaturen nicht, genügend zu trinken. Auch beim Training und den langen Trainingsläufen immer Getränke mitnehmen.

Weil jetzt sicherlich der ein oder andere in den Pfingsturlaub verreisen wird, haben wir hier noch einen Tipp von Dr. Feil.

Dr. Feil Tipp: Richtig essen unterwegs oder im Hotel
Wer viel unterwegs ist, dem empfehle ich, immer ein paar hartgekochte Eier, eine Gemüsebox mit geschnittenem Gemüse und einen leckeren Dip mitzunehmen. So seid ihr immer gut versorgt, und der kohlenhydratlastige Gang zum Bäcker bleibt die Ausnahme. Damit ihr euch richtig gute Dips gönnen könnt, habe ich euch leckere Dr. Feil Dip-Rezepte zusammengestellt.Im Hotel empfehle ich euch, am Büffet möglichst hochwertige, teure Lebensmittel auszusuchen. Diese sind eiweißhaltig: Fisch, Fleisch, Käse, Eier. Die preiswerten, billigen Lebensmittel sind die Kohlenhydrate: Nudeln, Brot, Kartoffeln, Reis. Wer also mehr aus seinem Urlaub herausholen will, der spart im Hotel an den billigen Lebensmitteln und isst mehr Eiweiß.

Dr. Feil Dip-Rezepte

Rote Olivenpaste


Grüne Olivenpaste
Senf-Quark-Dip
Zuckerfreier Ketchup
Zubereitung für alle Dips
Bis zum nächsten Mal. Weiter viel Spaß beim Training.
Euer Lauf-geht’s-Team

seid ihr schon ein klein wenig nervös vor dem Lauf am Sonntag? Müsst ihr nicht, ihr seid sicherlich gut vorbereitet. Vor der ersten Meilensteinkontrolle am 2. Juni bekommt ihr heute einige organisatorische Hinweise und Tipps:


Wer sich noch nicht angemeldet hat und mitlaufen will: Nachmeldungen sind vor Ort im Rathaus am Samstag von 10 bis 13 Uhr und am Sonntag von 7 bis 8.30 Uhr möglich. Diese Woche wird trainiert, aber mit reduziertem Umfang. Auch am Donnerstag (Feiertag) finden die Lauftreffs statt. Der Stadtlauf wird in dieser Trainingswoche der lange Lauf sein. Noch einmal hinweisen möchten wir auf das Webinar am 5. Juni. Die genauen Infos findet ihr im Newsletter vom vergangenen Freitag.

Das war’s für heute.

Viel Erfolg am Sonntag und vor allem: ganz viel Spaß!

Euer-Lauf-geht’s-Team

Die Anmeldung ist nur noch bis Montag, den 25.3.2019 geöffnet. Sichern Sie sich jetzt noch schnell Ihren Platz!

Dr. Wolfgang Feil wird erklären, wie man sich durch eine Umstellung der Ernährung schon innerhalb kurzer Zeit wohler und fitter fühlen kann. Die Ernährung spielt eine elementare Rolle innerhalb unseres Programms. Durch eine kohlenhydratreduzierte Ernährung und das spezielle Gewürzkonzept können Verletzungsgefahr und Regenerationszeiten minimiert werden.

wir freuen uns sehr, über die zahlreichen Anmeldungen für Lauf geht´s in diesem Jahr sowie den guten Zuspruch auf das neue Walking-Angebot.

Sicherlich kannst Du es kaum erwarten, endlich loszulaufen. Anfang April beginnt bereits das Training. Um sich vorab ein wenig darauf vorbereiten zu können, haben wir eine Vortrainingswoche im Trainingstagebuch integriert. Apropos Trainingstagebuch:

Du hast ab sofort die Möglichkeit, Dein Starterpaket samt Trainingstagebuch bei NUBUK Sports in Heidenheim abzuholen.

Bereits in der kommenden Woche kommen wir das erste Mal alle zusammen. Beim Eröffnungsvortrag von Dr. Wolfgang Feil, am 25.03.2019 um 19:00 Uhr, im Sparkassen Business Club der Voith Arena, erhalten wir wichtige Infos zur begleitenden Ernährungslehre. Dr. Wolfgang Feil wird erklären, wie man sich durch eine Umstellung der Ernährung schon innerhalb kurzer Zeit wohler und fitter fühlen kann. Die Ernährung spielt eine elementare Rolle innerhalb unseres Programms. Durch eine kohlenhydratreduzierte Ernährung und das spezielle Gewürzkonzept können Verletzungsgefahr und Regenerationszeiten minimiert werden. An diesem Tag werden auch die Shirts ausgegeben. Es lohnt sich also auf jeden Fall zu kommen! Solltest Du diesen Termin nicht wahrnehmen können, liegen die Shirts danach bei NUBUK Sports zur Abholung bereit.

Zu Beginn des Trainings spielen die Mobi- und Stabiübungen eine wichtige Rolle. Diese kannst Du auf der DVD anschauen und einfach nachturnen. Fünf Wiederholungen bedeutet, fünf Armschwünge auf jeder Seite, fünfmal die Hüfte kreisen nach links, fünfmal nach rechts, usw...

Das Walking ist kein Spazierengehen, sondern ein schneller Gang – aber kein Joggen mit Flugphase. Stöcke benötigst Du hierfür nicht! Es ist also ein guter Start, der zudem die Gelenke schont und dich langsam an stärkere Beanspruchungen heranführt.

Wir wünschen viel Spaß und Erfolg bei den Vorbereitungen! Wir sehen uns bald beim Eröffnungsvortrag von Dr. Wolfgang Feil.

Bis dahin!
Dein Lauf geht’s Organisations-Team

In der aktuellen Folge von „Unterm Dach“, dem Podcast, der Heidenheimer Zeitung, stellt Ulrike Kinzler gemeinsam mit Mathias Ostertag und Marc Hosinner die These auf, dass das Laufen grundsätzlich für jedermann geeignet ist: Unterm Dach: Laufen? Das kann jeder!

Nach der Anmeldung erhaltet Ihr eine Bestätigung mit der Abonummer - die braucht Ihr für die Tests. Ein paar Tage später erhaltet Ihr dann erste Informationen mit dem Link zum Atemgastest, dem Fitnesfragebogen und dem Laufort.

NEU: Lauf geht's – Presse

– 25.03.2019 (Neue Woche)

Lauf geht's – Partner

Lauf geht's – Kontakt


Bei organisatorischen Fragen zum Thema Lauf Geht's wenden Sie sich bitte an:
lauf-gehts-heidenheim@sdz-medien.de


Bei Fragen zum Thema Ernährung und Training wenden Sie sich bitte an:
laufgehts@dr-feil.com